Samstag, 31. Juli 2010

Samstag, 24. Juli 2010

Fensterschmuck


Fensterschmuck, diesmal ganz anders.

Montag, 19. Juli 2010

Zauberhöfe


Entdeckt im "Melkhus" und dank der Navigation entlegen gefunden, einen von vielen offenen Gärten dieser Gegend. "Gärtner" lassen andere Leute an ihrer Freude teilhaben. Beim Festhalten dieser Freude entstand auch ein weiterer Fensterblick mit darunter liegenden, selbst angefertigten Obstleitern.

Sonntag, 18. Juli 2010

nach dem Kaffeetrinken,


das was man hier im Ort der Torfstecher ein Gedeck nennt, sind drei Stücken frischsten Hefekuchens aus dem Holzbackofen, die in jedem der beiden Bäuche verschwanden. Ein Stück Butterkuchen (bei uns Zuckerkuchen) fand ich auf dem Teller, dazu gesellte sich als zweites Stück ein Zimtkuchen (Zuckerkuchen mit Zimt) und ein etwas kleineres Stück Hefekuchen mit Apelscheiben belegt. Statt eines Kännchens Kaffee nahm ich ein Kännchen Kakao mit frischer Milch angerührt. Auf dem Weg an unzähligen Fahrrädern vorbei fiel mein Blick auf ein Schuppenfenster und was glaubt ihr, was sich darin spiegelte?

Samstag, 17. Juli 2010

Rotenburger Ausblick


und sogar ein doppelter Fensterblick und das im doppelten Sinne auch noch.

Donnerstag, 15. Juli 2010

absolute Spitze



Es gibt diese Stallungsfenster ebenfalls mit Spitzengardinen hintermalt, einfach Spitze. Oder nicht? Das nenne ich Landromantik eines Bauern oder einer Bäuerin. Unglaublich? Doch es gibt sie tatsächlich und unerwartet erlebt, ist man nicht nur wohlig überrascht, sondern überaus angetan.

Mittwoch, 14. Juli 2010

an Paula erinnerte ich mich sogleich



als wir auf dem Parkplatz ankamen und ich die Bemalung der Malschule entdeckte.

Dienstag, 13. Juli 2010

Urlaubsfenster


diesen Fenstertyp nennt man Hamburger Fenster, wenn ich in Granzin vor einem Jahr nicht belogen worden bin.

Montag, 12. Juli 2010

in die Ecke Besen Besen ....


.... der Besen stand wieder an seinem Platz und ludt mich zum Fensterfoto ein.

Sonntag, 11. Juli 2010