Sonntag, 20. Dezember 2015

Fenster 20 - den Stern von Bethlehem einmal anders zeigen




Der Stern von Bethlehem ist eiskalt neben einem Dresdner Fenster aufgegangen.
In diesem Jahr, das Motiv abermals fotografiert, würde einen glanzlosen "Stern" zeigen.




Auch der Grünkohl von "damals" nahm seinen ersten Frost auf dem Stängel im Garten stehend an.
Spätestens heute sollte der Grünkohl für die Weihnachtsgans abgezupft werden und seinen Weg in den Gefrierschrank nehmen.
Dann folgt am morgigen Tag der Beginn der weiteren Verarbeitung, die sich nach original schlesischem Rezept über mehrere Tage hin erstreckt.




Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Aussenlampe schade das Sie im Sommer wieder wie jede andere aussieht.
    Der Grünkohl hat auch das gewisse etwas... Einen schönen Advent noch

    AntwortenLöschen
  2. * viel Schnee
    * viel Sonne
    * viele Schmelzwassertropfen
    * bei schönen Minustemperaturen

    Das sind die Zutaten, aus denen solche Lampenmotive entstehen.

    PS: Der Grünkohl steht in diesem Jahr viel besser,
    nur die Minustemperaturen fehlen.

    AntwortenLöschen
  3. Ein Spruch von früher: Was man heutzutage nicht alles aus Plastik machen kann :-)
    LG aus dem massiven Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. nix Plastik, das sind damals (12.01.10) richtige Eiszapfen gewesen.

    AntwortenLöschen