Montag, 28. Dezember 2015

im Fenster 28 gibts einen Exkurs in den sächsischen Dialekt


Wer sich bis jetzt den sächsischen Dialekt nicht zu eigen machen konnte,
der schafft es in den verbleibenden Stunden des ablaufenden Jahres auch nicht mehr.
Der Inhalt der Schieferspeisekarte erschließt sich dennoch und wenn es auf dem 2. Blick geschieht.

 






Kommentare:

  1. Gegen ein Tässchen heißen Kaffee mit einem Teilchen aus Hefeteig und Belag aus Äpfeln, Quark und Mohn hätte ich nichts. Aber das Eierlikörchen überlassen wir dem Udo L. aus Gronau.
    LG aus dem panischen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. dabei malt der Udo fast gar nicht mit Eierlikör.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß wie die Liköretten in 10 Jahren stinken.

      Löschen
  3. von alten Schinken spricht die Fachwelt dann nicht,
    was werden sie dann auf der Zunge haben?

    AntwortenLöschen