Montag, 7. Dezember 2015

im Fenster mit der 7 gibt es Schnee

 
Am Tag danach, am Tag nachdem der Nikolaus die Kinder in den Familien beschenkte,
stellen die meisten Leute in Deutschland ein Mango fest. Eine Sache fehlt ihnen, um die Weihnachtsstimmung komplett zu machen, nämlich es fehlt an Schnee.
 
Doch irgendwo in Deutschland ist es schon möglich,
ein Fenster selbst und die 7 dazu für das 7. Fensterchen in den Schnee malen zu können.
 
 
 
.... und mit einiger Phantasie entsteht eine ganze winterliche (Fenster) Wohnwelt.
 
 
 
 
... und so nebenher bemerkt, das hier ist für mich die schönste in Leder und Sohle gebundene Einladung an den Nikolaus,
seine reichen Gaben versteckt im Schuh zu hinterlegen.
Danke, lieber Nikolaus!
 
 
 


Kommentare:

  1. In den Masminen kannste ja noch durch ein paar Strehlen tippeln.
    LG aus Tippelwestfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Männer, die in Stiefeln zu sterben hoffen,
    verunglücken gar zu oft in Pantoffeln.


    Da es sich bei den "Latschen" nicht um meine, alten Wanderstiefel handelt,
    kann ich in völliger Ruhe meine Pantoffeln weiter tragen.

    Das Bild habe ich vor 9 Jahren aufgenommen, nun würde mich interessieren,
    wie die beiden "Latschen" heute aussehen könnten.

    Einer alten Indianerregel folgend, hätte das damals für mich bedeutet:
    "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist."

    AntwortenLöschen
  3. Axh der alte Winnetou ist immer wieder gut.

    AntwortenLöschen
  4. Bei den Latschen sind auch weit die Schnürsenkel offen, damit viel rein kommt.

    AntwortenLöschen
  5. Auflösung zum Thema Wanderschuhe damit ihr mir nicht aus den "Latschen" kippt:

    2006 hielt ich die mitten auf dem Weg stehenden Schuhe auf der Otto Höhe in Igelsbach bei Eberbach fest. Terminlich lag Weihnachten bereits an ganzes Stück hinter uns. Die Zeit des Bärlauchs lockte uns in diese Gegend. Im Radio hörte ich einen Bericht über die Bärlauchtage in Eberbach und daraus erwuchs der Wunsch, die Flächen mit Bärlauch sehen zu wollen. Mittlerweile wächst auf unserem Grundstück in der unmittelbaren Nachbarschaft zum Bach selbst gepflanzter und gesäter Bärlauch.

    Wenn euch die Geschichte weiter interessiert, HIER findet ich noch einen blog-Beitrag darüber.

    AntwortenLöschen