Dienstag, 12. April 2016

er hat den Vogel abgeschossen.....


Für die Einen riecht es hier ganz klassisch nach vintage Charme,
für andere Menschen sind es graue Überbleibsel aus DDR Zeiten.



Doch mit einigen Kunstblumen aus Sebnitz brachten kreative Menschen Farbe ins graue Geschehen
auf der Königsbrücker Straße von Dresden. Sie haben den Vogel abgeschossen.....



Kommentare:

  1. Das scheint mal ein herrliches Gebäude gewesen zu sein, wie schade, dass es (scheinbar) nicht mehr bewohnt wird.....dafür aber tapfer verteidigt ;-).....wo und wann wird man schon mal mit Blumen "beschossen".....
    Dir einen schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Mein Hotel ist es nicht. Aber es könnte drauf zeigen.
    LG aus dem erwartungsvollen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. Jaja Geld für Blumen anstatt für Schleifpapier und Lack. Schade um die schönen Fenster und Türen.

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst sende ich einen lieben Gruß an Bea mit ihrem IM WALD blog ,
    die nun auch hier durch und in meine Fenster schauen möchte.
    Für sie geht der Sebnitzer Blumengruß auf eine 1.700 km lange Reise
    an die Spanische Grenze.

    egbert


    AntwortenLöschen
  5. @ Ophelia
    Ohne das ich die wahre Geschichte des alten Hauses kenne, so denke ich dennoch, dass du mit deiner Vermutung des tapfer Verteidigen gar nicht falsch liegst. Es finden sich noch viele so traumhafte Gebäude, die wie eine Prinzessin darauf warten, dass sie jemand wach küsst.

    Hier findest du auch noch so ein phantastisches Gebäude - die Otto Villa

    egbert

    AntwortenLöschen
  6. @ Zabor:
    ich gehe davon aus, dass sie würden, wenn sie könnten und das liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht am Klingelbeutel. Oft stecken zerstrittene Erben dahinter. Die können das Leben Dritte auch stark belasten. Aber das alles kann man von zwei Fotos nicht ableiten. Schön zu sehen, dass du wieder zurück bist.

    schöne Woche,
    egbert

    AntwortenLöschen
  7. @ Michael,
    (die Männer müssen immer am längsten warten, aber jetzt geht es los) Ganze vier Kreuzungen weiter oder 2 Straßenbahn Haltestellen von oben betrachtet. Von unten betrachtet zeigt er die richtige Richtung an. Hoffentlich drehen sie den Kerl jeden Monat nicht in eine andere Richtung. Das könnte zu großen Irritationen führen.
    ;)))

    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oben, Unten ich bin verwirrt, werde es mit meinem Freund Tom trotzdem finden.

      Löschen
  8. Jetzt wird's mehrsprachig, oh je. Kommt Tom aus Engellanden, dann funktionierts noch, kommt er aus Polen, dann sehe ich schwarz.

    :))))

    egbert

    AntwortenLöschen
  9. Er hat immer seinen Zwillingsbruder Tom dabei und ist nicht polnisch erworben.

    AntwortenLöschen
  10. Tom und Jerry , was der eine nicht weiß, hat der andere drauf,
    oder sind es Tom & Marie gewesen, oder Tom & Eddi , oder gar Tom & Hacke ....


    bei mir dreht sich alles, ich sehr nur noch Tom Tom......

    e.b.




    AntwortenLöschen
  11. Danke, Egbet! Wie immer spät, aber besser als nie ;)
    Es freut mich, den Blumengruss zu erhalten, noch dazu aus meiner Geburtsstadt!
    Den Schützen, der ja auch and er Elbe steht, mochte ich schon als Kind adort besuchen. Lustig, dass man ihn sogar auf einem Balkon findet, was du alles so entdeckst. Deinem wachsamen Auge entgeht nicht viel ;)
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  12. Der Weg in euren fernen Süden ist in der Tat sehr, sehr weit. Da sollte es uns nicht verblüffen, dass die Blütenblätter der Sebnitzer Kunstblume einfach ihre Zeit benötigen, um anzukommen. Nun sind sie gelandet.
    :)))

    egbert

    AntwortenLöschen