Montag, 25. April 2016

Oberlippe Unterkante


Schattenspiel?
Fehlannahme, bis hierhin stand das Neiße Hochwasser.
Ergo, NICHT Oberlippe Unterkante, sondern Oberkante Fensterkreuz im August 2010.
Die Normalhöhe beträgt ca. 1,70 m. Bei diesem Jahrhunderthochwasser erreichte der Neiße Pegel eine Höhe von 7,07 m.



Kommentare:

  1. Die Kraft und Gewalt der Natur! Ich möchte es mir gar nicht vorstellen, wie verzweifelt die Bewohner dieses Hauses gewesen sein müssen, wenn man hilf-und machtlos mit ansehen muss, wie sein Hab und Gut zerstört wird....
    Hoffentlich passiert so etwas nicht so schnell wieder.
    Dir eine schöne Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Ja liebe Ophelia, die haben ein großes Loch in die Wand geschlagen, damit das Wasser schnell wieder abläuft, denn drinnen passte der Pegel von 1,70 m wahrscheinlich auch. Da hätte ich schon schwimmen müssen.
    LG aus dem nassen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. Das tosende Wasser riss eine Brücke ab, die das dem Fenster gegenüberliegende Haus anschließend zerstörte. Auch wenn der Begriff mir eher ungeeignet erscheint, so haben die Fenster im Foto noch Glück gehabt.

    Danke für die Wochengrüße, ich sende sie gern zurück, auch wenn ich deinen Beitrag von heute nicht ins Hochdeutsch übertragen konnte. Dir auch eine erfolgreiche Woche.

    egbert

    AntwortenLöschen
  4. Das Wasser hat die untere hälfte schön gereinigt. Man gut das wir hier in Niedersachsen davon nicht betroffen sind.

    AntwortenLöschen