Sonntag, 15. Mai 2016

Pfingststürme treiben die Wolken vor sich her


Im minütlichen und stündlichen Wechsel zwischen Sonnenschein und Regengüssen wechseln auch die Menschen die Gefühle.
Dennoch zeigen sich dem wachen Beobachter und Hinschauer exotische Erscheinungen am Fuße der Dresdner Frauenkirche.





Kommentare:

  1. Und das ist nicht nur Martin der Evangelische.
    LG aus dem katholischen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub ich muss auch endlich mal nach Dresden....Was es da so alles zu entdecken gibt....und (fast) immer schönes Wetter....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. @ Ophelia - mal sehen, was dir Michael von Dresden berichten wird, vielleicht wird daraus demnächst einmal ein gemeinsamer Besuch von euch beiden in Dresden. Das Ergebnis könnten zwei Bücher sein:

    Michael - Das Hundeleben in Dresden
    Ophelia - Sicht Dopplungen in New York und Dresden

    ;-)

    egbert

    AntwortenLöschen
  4. Thumb up! Muss nur noch eine Veranstaltung finden ;o))

    AntwortenLöschen
  5. Der weltberühmte Dresdner Striezelmarkt sollte Veranstaltung genug sein.

    AntwortenLöschen