Mittwoch, 8. Juni 2016

die Bilderberg Konferenz in Dresden - ein fiktive Geschichte


Morgen am 9. Juni beginnt in Dresden eine der ominösesten Geheim-Konferenzen in Welt, die Bilderberg Konferenz.

VORHANG AUF!
DER TANZ BEGINNT!



Ob die Kunst Studentinnen auf den beiden folgenden Fensterfotos Bilder für den Berg
der Bilderberger beitragen wollen,
vergas ich heute sie zu fragen.



Die Reichen und Mächtigen der Welt laden ab morgen auserwählte Spitzen der Politik und der Wirtschaft ein.

Dieses Mal packten sie wieder ihre Koffer....


schnürten sie wieder ihre Schuhe...


.... um wieder eindrucksvolle Plätze zu besuchen, wie gesagt dieses Jahr in Dresden.



Einige Ecken weiter stieß ich auf Hinweise, dass dem Bilderberg (wie bei jeder dieser Konferenzen) Kräfte ihre Kraft entgegensetzen könnten.

WIDERSTAND



Der Satz
"DER STEIN IST KEIN SCHMUCK - ER IST ZUM WERFEN GEMACHT"
erfordert in diesem Zusammenhang keine weitere Erklärung.



Diesen Hinweis las ich mir sehr aufmerksam durch und ich sah mich anschließend lieber einmal mehr um.



"DEINE APATHIE IST IHR SIEG"
Anwerbung oder Ansporn zur Handlung, ich überlasse jedem Betrachter die Entscheidung selbst.



Ob sie unter einem solchen Symbol marschieren könnten? ;-)



Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt,
zumindest könnte das von diesem Graffiti abgeleitet werden.
:)))))



Mir bleibt es am Ende, meiner Hoffnung Ausdruck zu verleihen, dass Dresden oder Teile Dresdens nach der Konferenz nicht so chaotisch aussehen werden,
wie es mein letztes Foto von heute chaotisch zeigt.




Kommentare:

  1. Ich liebe LostPlace, aber irgendwie auch traurig.

    AntwortenLöschen
  2. Vorgestern fuhr ich mit der Eisenbahn an diesem Gelände vorbei. Dabei sah ich aus dem Waggon oben vom Bahndamm ein Türmchen auf dem Dach mit einem jüdischen Stern. Sogleich entstand der Wunsch, dieses Ensemble aus der Nähe zu fotografieren. Einmal dort angelangt und von der Motivflut überrascht, "eroberte" ich das Terrain, traf Leute mit Zeichenblock und Filmkamera, erinnerte mich an einen früheren Fototermin in der Nähe. Im Kopfkino begannen die Bilder zu einem Berg zu wachsen. So entstand die Geschichte vom Bilderberg und der heute in Dresden beginnenden Konferenz.

    herzliche Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Jedes Chaos hat sein Ordnung und geheim ist geheim, da kann man nicht mehr hineingeheimnissen, als es sowieso schon wird. Also lassen wir sie im Geheimen munkeln. Ändern können wir eh nix.
    LG aus dem offenbarten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen