Sonntag, 30. April 2017

ich kann ihn schon sehen


Bereits knapp vor der Tür stehend, kann ich ihn schon entdecken. Der Mai klopft heftig an.



Die Temperaturen genügen auch heute noch nicht, um das berühmte Bad auf der Tenne zu nehmen.
Doch irgendwann muss es ja werden.



Kommentare:

  1. Das Bild verblüfft mich, da ich ja nun weiß, dass Du nicht gerne manipulierst, ein Spiegel so sauber nicht sein kann, der Winkel verblüffend ist und Deine blauen Plinten unten noch zu sehen sind, wenn sie es denn sind. Chapeau, das ist schön gemacht, wie auch immer. Und Hilde Knef mit Quietschentchen ist da im Waschzuber auch nicht.
    LG aus dem vorfeiertäglichen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erklärung bringt eine simple Auflösung. In Moritzburg fotografierte ich durch diesen Rahmen hindurch den alten Dorfplatz. Dabei fotografierte mich meine Frau mit ihrem Telefonino. Voila. Keinerlei Zauberei.

      Auf dem Weg aus der Stadt kommend, hin zu deinem bisherigen (Haupt)Hotel könnte das Wasser aus dem Zuber schon einmal auf den Kopf getropft haben.

      egbert, nachfeiertagsgrüßend

      Löschen
    2. Telefoninos sind machmal ganz hilfreich, wie mein heutiges 365er zeigt!

      Löschen
    3. Meins ist von der Firma mit der angebissenen Birne. Sicher keine UN mit dem Schwerpunkt auf Fotografie. Ich benutze das Ding dafür zu 99% nicht. Hilfreich, wie du schreibst, ja und auf jeden Fall, wenn die große Kamera und/oder die kleine Schwester daheim geblieben ist. Aber das verhält sich so ähnlich wie mit den CANON NIKON Ansichten.

      Löschen
  2. Der Mai scheint den Frühling mitzubringen. Jedenfalls in Sachsen. Ich packe ihn einfach ein und nehme ihn mit nach Hause. Wir können ihn dort gut gebrauchen. ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern am Abend heimkehrend, überraschte uns das Thermometer mit immerhin noch 16 Grad. OOOh wie würden sich unsere Bienen über so viele Plusgrade freuen. Die Uroma beginnt für sie gelb-schwarz gestreifte Söckchen zu stricken. Das Genieße im Bienenhaus könnte man sonst nicht aushalten.

      egbert, maiverschnupft beginnend

      Löschen