Montag, 3. April 2017

Michael, sächs. Freunden ins Fenster geschaut


Auf dem Weg zu den Bienen passierte ich am Samstag den Flugplatz von Dresden.



Kurz angehalten, mit der Kamera über den Zaun draufgehalten und über den Zufall verhalten gefreut.


Kommentare:

  1. So hast Du Dich also vom Winter verabschiedet, sieht ja schon fast verschlissen aus das Schiebenschild.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne es selbst zu wissen, glaube ich aber auch, dass es keinen praktischen Nutzen mehr erbringen muss. Die Arbeiter vor Ort schufen sich ein eigenes Denkmal. Sollen sie auch.

      egbert

      Zum Thema Abschied vom Winter kommt noch ein kleine Beitrag von mir. :)))

      Löschen
  2. Tut man das, lieber Egbert?
    Schöner Schnappschuss!
    Einen guten Wochenanfang wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, jaaaaaa Mann tut es und sogar mit großer Freude. Solche Schnappschüsse sind es mir wert.

      :)))) egbert

      Löschen
  3. Du hast sie gefunden. Die Spitzpflüge der Meistereien. Sie sind es wert ausgestellt zu werden. Aber Du kennst SIe ja von mir: ottimaks365.blogspot.de/2015/10/27-oktober-2015.html
    LG aus dem übergepflügten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, jetzt kenne ich auch die Fachbezeichnung für solche Pflüge. Danke. Wir haben sogar einen in unsere Scheune stehen.

      egbert

      Dank für den Link

      Löschen
  4. Dem fehlt das westfälische Grinsen ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es auch so. Scheint die Sonne mitten in das Gesicht hinein, entsteht sogleich eine nicht so fotogene Grimasse. Ob ich ihn ohne Spot auf die Nase ein weiteres Mal fotografieren sollte?

      egbert, erzgebirgisch grinsend

      Löschen