Freitag, 12. Mai 2017

Angst im Keller ohne Licht?


Mit ein wenig (Blitz)Licht, erscheint der Blick durch das Kellerfenster nicht mehr so duster.
Nicht jeder hat ein Blitzlicht dabei und dann? ;-))))



Kommentare:

  1. Wie schön das Du Licht ins dunkle gebracht hast. Es ist immer spannend wenn man dann sieht was dabei rauskommt.... So habe ich manchesmal das Objektiv in Höhlen, Brunnen und so weiter gesteckt und mich überraschen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. die maus ist noch ganz erschrocken...

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Egbert,
    ohne Blitzlicht bleibt verborgen, was sich
    im dunklen Keller bewegt und gelagert ist.
    Habe mir übrigens deine Mohnfotos angesehen -
    ich bin begeistert. Und das Rilke-Gedicht it
    nicht mehr zu toppen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es könnten auch mal "Schätze" an- oder ausgeleuchtet werden und sei es eine alte Tüte mit Mohnsamen.
      ;-)

      egbert

      Löschen
  4. Da kann es schon kruselig werden so im Dunkel.
    Hier wäre ein Kirschzweig sicher angebracht, aber woher?
    Ich habe gar nicht gewusst, dass dort eine Kirsche steht, aber als ich die Knospen sah, dachte ich muss mal hin, wenn sie blüht. Mal sehen ob im Sommer Kirschen dran hängen. Wir habe nur einen Säulenkirschbaum, der ist eher zum naschen gedacht, denn wer weckt heute noch Kirschen ein.
    Euch auch ein schönes Wochenende, Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als mein Objektiv da hinein schaut, zeigte sich fast noch kein Blatt am Zweig. Heute könnte das Fenster dornröschenhaft umwoben sein.

      egbert

      Löschen
  5. Hier hat sich also Zorro versteckt.
    LG aus dem grade umgedrehten Nordrhein-Westfalem
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kraftlos geht es nun bei euch weiter. Der Neue muss nun den Beweis antreten, dass er es kann und nicht nur als Zorro der Wahlversprechen in die Geschichte eingeht.

      egbert

      Löschen