Dienstag, 26. September 2017

Fensterblick entlang des alten Schienstrangs


Die Anregung für dieses Zeitreise erhielt ich von Fotorike aus Herrnhut. In ihren blog "Am Alten Schienstrang" zeigt Ulrike Fotos und schreibt eigene Texte in erster Linie auf die alte Eisenbahnlinie der Schmalspurbahn von Herrnhut nach Bernstadt bezogen. Das machte mich von Anbeginn an neugierig und im August ergab sich für mich endlich die Möglichkeit, einen kurzen Blick auf einen sehr kleinen Teil der alten Eisenbahnanlage zu werfen. Von dieser Stippvisite Ende August zeige ich die folgenden Fotos.

Gleich neben dem wilden Parkplatz begrüßte mich dieses alte Gebäude, dessen Bedeutung sich mir erst nach eingehender Untersuchung erschloss.




Bei meinem Besuch bin ich nicht allein gewesen. Doch diese beiden Besucher kamen mit einem anderen Ziel an den alten Schienenstrang.
Die Beiden füllten ihre mitgebrachten Körbe mit feinen Brombeeren. Doch mir selbst fehlte dazu die Zeit.




Solche offene Türen besitzen eine einladende Wirkung und trotzdem betritt man solch alte Gebäude mit gemischten Gefühlen.




Im kleinen Holzanbau fand ich an der rechten Wand gleich neben der Eingangstür die alten Garderobenhaken aus Holz.
Hieran hingen die damaligen Bahnmitarbeiter ihre Uniformmützen, die Taschen und die dicken Mäntel im Winter auf.
Ruhig mal das Motiv in der Vergrößerung betrachten.




Seit ihrem Weggang hängen noch immer Gardinen an der Leiste. Dem Zustand nach liegt dieser Termin sehr, sehr lange zurück.
Wie oft wohl der Bahnwärter aus diesem Fenster hinaus schaute? Bringt die Frau das Mittagessen oder kommen die Kinder ihn besuchen?




Heute wirkt die Kulisse wie das Hexenhaus in einem alten Märchen. Ehrlich gesagt, mich verhexte die Anlage schon ein wenig und ich verstehe, dass Ulrike einen ganzen Blog dazu zu füllen begann. Ich werde wiederkommen und entlang der Schienen, Schwellen und Signale spazieren und entdecken.



Montag, 25. September 2017

der Tag danach


Wahlmontag:
Vorhang auf für die neuen Alten.
Was werden sie nun von ihren Wahlversprechen einhalten?
Wird dieses Deutschland weiter vor sich hin bröckeln und das wie schnell?




HIER (klicken) gibt es eine fotografische Erinnerung von mir an die Wahlen im März 1990.


Sonntag, 24. September 2017

Deutschland, wohin gehst du?


Eine bedeutsame Frage, die sich nicht nur der alte Herr hinter der Fensterscheibe stellen könnte.



Wer wird am/ab Sonntagabend DAZU gehören und wer wird RAUS sein?
Spielverderber? Wir werden es sehen, in genau 2 Stunden.


DU BIST RAUS, ÄTSCH.


Samstag, 23. September 2017

Die Wahl haben....


....und dennoch auf das falsche Pferd setzten?



Freitag, 22. September 2017

22. September, Herbstanfang


22. September, Herbstanfang



Ende der Pause? Wenn ich meiner Parkscheibe mit der Anzeige 5 vor 12
hinter der Autoscheibe Glauben schenken soll, dann wohl eher nicht.



Das Fenster lässt es noch nicht erahnen, doch das Datum im Kalender weist es an, heute haben wir Herbstanfang.



Im Gegensatz zu den Blättern an der Hauswand, dominieren im Wald bereits die Farben des Herbstes.
Der Fliegenpilz und die liegende Kappe der Rotkappe zeugen davon.



Nicht mehr lange und die Dachrinne wechselt ihr Kleid. Statt Grashalme in den Himmel wachsen dann Eiszapfen auf uns herab.
Ausblick auf das letzte Viertel......



Freitag, 8. September 2017

ein bunter Ausblick


Hier geht es richtig ab, auf und ab. Dennoch ist der Weg ein vorgegebener oder ein vorgezeichneter.
Könnt ihr erkennen, worum es hierbei geht?



hoch hinaus am Wochenende


...und im ersten Bild seht ihr den Fensterblick aus der Kabine dieses Riesenrades.



Dienstag, 5. September 2017

Dependance in Dresden


Das bunte Leben Dresdens spiegelt sich in einem schnöden, kantigen Fenster wider. Sandsteinfreie Zone!




Montag, 4. September 2017

alles nur eine Frage der Zeit


Ne, ne, hier treibt es niemand auf die Spitze, auch wenn sie noch so neu und sandsteinig vom Giebel herab leuchtet.



Dieses Fenster ist viele, viele Jahre alt und eine 100 reicht wahrscheinlich nicht aus.
Genau deshalb dient es in der Jetztzeit nur noch als dekorativer Zeitzeuge an der Speisezimmer Wand.



...und das der Sandstein nicht nur für Giebelspitzen und Fenster dienen muss, zeigt dieses feine Detail über der Eingangstür.



Samstag, 2. September 2017

Enkelwochenende auf den schönsten Spielplätzen Dresdens


Während aller Spielzeit auf den unterschiedlichen Spielplätzen blieb auch noch ausreichend Zeit für Blicke in die Umgebung.



Holzwurm oder Made, wer magst du sein?



Raupe eines demnächstigen bunten Falters?



Zumindest deine Zuordnung fiel uns drein nicht schwer.




Freitag, 1. September 2017

Frau mit Erfahrung gesucht. Keine Heiratsanzeige!


Was sich der Schreiber wohl gedacht haben mag?
Suchen Verkäuferin mit Erfahrung!




Am Mittwoch suchte ich eine kleine und feine Landfleischerei in Wilsdruff auf. Als der Fleischermeister nach hinten ging, um den Lammbraten zu schneiden, wanderten mein Blick im Verkaufsraum umher. Dann sah ich das schwarze Fenster in der Tür und las die bedeutungsvollen Worte darauf.


Vielleicht huscht bei den Worten .....mit Erfahrung auch über euer Gesicht ein kurzes Lächeln.
In diesem Sinne wünsche ich euch und uns ein vergnügliches Wochenende.

Wenn sich jemand von euch an die Metzgerei mit der Kanonenkugel in der Wand erinnert,
der liegt keinesfalls falsch. (einfach HIER anklicken)
:)


Apropos Verkäuferin: Pünktlich zum 1. September stehen die 1. kulinarischen Weihnachtsutensilien in den Regalen.
Wer es nicht glauben mag, siehe selbst. Dieses Foto entstand am 1. September in unserem REWE Markt.




2016 zeigte das Thermometer am 2. September 30 Grad an und trotzdem lagen die Weihnachtssachen bereit.
HIER (Klick) ist das Foto dazu zu sehen.