Donnerstag, 19. Mai 2016

Märchen- oder Blumenwoche?



Keine Frage, die die Welt bewegt und dennoch gefällt mir der wunderbare Augenblick,
wenn so eine kelchige Mohnblühte im Blumenkasten am frühen Morgen märchenhaft aufbricht.



Auch Rapunzel mag auf den Fensterbänken ihres Turms Blumenkästen.
Seit dem lässt sie ihr Haar nicht mehr herunter und genießt ihre Ruhe in der Höhe und zugleich die Aussicht von da oben.



Kommentare:

  1. Wahrscheinlich sieht der Turm in 2016 schon besser aus. Du greifst ja tief in die Schatulle
    LG aus dem archivierten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Von da oben würde ich auch gerne die Aussicht genießen (auf den Klatschmohn) und könnte sehen wer sich zum Besuch anmeldet....und in Ruhe entscheiden, wen ich "vorlassen" und empfangen möchte ;-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. @ Ophelia - diese Turmansicht hat etwas vom frieischen Flair an sich. Weißt du was ich meine?

    "Frage: Warum ist das friesische Land so flach?
    Antwort: Damit man am Donnerstag schon sehen kann, wer einen am Wochenende besucht."

    Wenn du in Dresden sein wirst, ist der Weg nach Görlitz für eine Turmbesteigung nur ein Katzensprung. Heute ist man nicht mehr auf Rapunzels Zopf angewiesen. Auch hier gibt es schon eine Klingel an der Tür und Stufen nach oben. ;-)

    egbert

    AntwortenLöschen
  4. @ Michael - der Turm steht auch nach zwei Jahren noch immer so da. Schlimm? Nicht unbedingt, wenn der Turm im Görliwood steht. Guckst du wieder einmal HIER .

    egbert

    AntwortenLöschen
  5. Witzig, die Geranien sind hoffentlich ohne Höhenangst...

    AntwortenLöschen
  6. @ Zabor --- Sprach gerade am Telefon mit dem Wohnungsinhaber der Turmwohnung. Die Geranien sind 100% schwindelfrei. Schlecht wird ihnen hingegen, wenn Sturm die Blumenkästen zu einem Flug im Sinne von Ellis Wunderland überreden möchte und sie seinen Worten Glauben schenkten.

    ;)))

    egbert

    AntwortenLöschen