Dienstag, 6. Dezember 2016

das ist er auch nicht


Nun, der heutige Stern ist auch nicht der Stern von Bethlehem,
zumal sich das gekrönte Haupt über den Stern stellt.
Deshalb kann man davon ausgehen,
der König in diesem Haus
ist keiner der drei
heiligen Könige
 gewesen.



Kommentare:

  1. Das ist ein Herrnhuter, denke ich, wäre ja auch richtig ihn aus der Region zu nehmen. Den gibt es jetzt in allen erdenklichen Farben, das Gelb ist wunderbar.
    Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Die heiligen Drei hatten ja auch keine Residenz, waren sowas wie Wandersleut ;-).
    Der Herrnhuter schmückt jedes Haus, ob Palast oder Eigenheim.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ob es für August auch schon einen Herrenhuter gab?
    Fragt sich im Starken Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. @ Neumi - königliches Gelb aus Herrnhut für das Jagdschloss in Moritzburg. Ja ja der Weihnachtsstern leuchtet über die Welt und die Herrnhuter leuchten in aller Welt. Deshalb leuchten sie auch bei uns daheim in unterschiedlichen Größen.

    egbert

    AntwortenLöschen
  5. @ malesawi - als Wandersleut ging es bei den Drein campingmäßig zu, doch daheim warteten königliche Behausungen, behaupte ich einfach mal so. Waren sie doch Könige. Von ihren königlichen Weihnachtswandergetränken ist leider nichts überliefert.

    egbert

    AntwortenLöschen
  6. @ Michael - August soll öfters Sterne gesehen haben, die Ursachen könnten flüssiger Natur gewesen sein. Doch diese Infos verflüssigten sich zwischenzeitlich. Das er einst Herrnhut besuchte, ist nicht überliefert. Liegt wohl an der Gründung 1722. August starb 1733 und in den 11 Jahren lag es nicht auf der Reiseroute des Königs. Also kann er mit ruhigen Gewissen nicht mit dem Herrnhuter Stern in Verbindung gebracht werden. Zumal der Stern 1821 erstmals in Erscheinung trat.

    egbert

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke Dir Egbert, ich teile die Bilder allerdings auch auf g+, freue mich aber sehr darüber, allerdings hatte ich gedacht, dass einer mal über diese Seite was sagt, deshalb danke ich Dir dafür.
    Ich wollte heut weiter Richtung Ruppersdorf gehen, aber der Wind war so eisig, da bin ich lieber wieder nach hause gelaufen.
    Mein Becken klemmt immer noch, so dass ich manchmla große Zugschmerzen bis in den Fuß habe, aber ich habe Hoffnung, es wird, dann dürfte mir nichts mehr weh tun.
    Schöne Vorweihnachtstage, LG Ulrike

    AntwortenLöschen