Sonntag, 8. Januar 2017

der Winter in der Oberlausitz


Alle Jahre wieder kommt der Winter auch in die Oberlausitz.
Leider kann man obige Regel für den Schnee nicht verbindlich formulieren.
Januar im kleinen Ort Oybin


Ob ich mit diesem Fensterfoto den Vogel abschießen werde?

Kommentare:

Neumi Fotorike hat gesagt…

Du bist wirklich ein Fensterspezialist, schön ist auch das Muster der Schieferziegel, am Hang hält sich der Schnee sicher nicht so gut, bei uns liegen 20 cm.
Viele Grüße Ulrike

Michael Höhne hat gesagt…

In Oybin ist wohl Schützenfest. Auch wer Apfel und Szepter abschießt, darf --- sich besaufen. Es kónnten aber auch alte indisnische Gebräuche sein, bei dem Marterpfahl
LG aus dem königlichen Westfalen
Michael

Neumi Fotorike hat gesagt…

Hat das jetzt eigentlich geklappt mit den Häkchen.
Jedenfalls hat jemand Haken gesetzt.
VG Ulrike

Egbert Büschel hat gesagt…

@ Neumi --- Oybin gefällt mir sehr und ich ziehe diesen kleinen Ort noch immer Jonsdorf vor. Früher kletterte ich in den Felsen und in die Seilschaft flossen vom Berg Oybin kommende Opernchöre ein, Reibungskletterei und der Freiheitschor aus Nabucco, was für eine verrückte Mischung war das.
Ja und dieser Hausgiebel des Cafes am Aufgang zur Bergkirche hat es mir schon jahrelang angetan. Wenn ich kramen würde, stieße ich auf x-Varianten und zu jeder Jahreszeit auf Dia festgehalten.

egbert, sich erinnernd


Egbert Büschel hat gesagt…

@ Michael --- Je nach Gegend und Tradition hängen ganze Adler oder Scheiben an den Hausgiebeln der Schützenkönige. In Oybin handelt es sich um ein besonders sehenswertes Exemplar.
Die beiden Fenster erinnern an die beiden Augen eines Gesichtes, die Schiefer darunter formen eine Nase und einen Mund. Der Adler könnte die Kokarde an einer Mütze sein. Könnte, zumindest in meiner Fantasie....

egbert, sinnierend

Egbert Büschel hat gesagt…

Neumi die II. --- Mal funktioniert es und dann ist die Zahl wieder weg. Aber ich lasse nicht nach, versprochen.

egbert, markierend

malesawi hat gesagt…

Oybin mag ich auch aber im Winter war ich noch nicht da.
Obwohl ich erst vor 3 Monaten ddort war, ist mir diese tolle Ansicht nicht aufgefallen. Gut, dass du sie zeigst.
Liebe Grüße!

Egbert Büschel hat gesagt…

@ malesawi --- dahinter ist ein Stück von der Oybiner Bergkirche zu sehen. Mein absoluter Geheimtipp lautet (und bitte nicht weitersagen, auf gar keinen Fall), die Weihnachtsandacht am heiligen Abend in dieser sehr kleinen Kirche zu erleben Wir erlebten das ein einziges Mal mit dem Ludwig Güttler und seiner Bachtrompete .

Vielleicht klappt es mal in Verbindung mit einem Besuch der Osterhauptstadt zu Weihnachten....

egbert, schwelgend