Donnerstag, 4. Mai 2017

Waage, Mehl, Zucker, Salz, Milch, Hefe


Dahinter könnte ein Bäcker kräftig seinen Teig kneten.


Doch der Anschein trügt, denn hinter den Fensterscheiben arbeitet ein Müller oder war es eine Müllerin. (HIER mehr)

Kommentare:

  1. Lieber Egbert,
    auf jeden Falll imponiert mir die alte Waage.
    Danke für die aufklärung. Habe ich mit großem
    Interesse gelesen.
    Eine stressfsreien Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dir die Reise gefallen, liebe Irmi, dann freut es mich sehr.

      herzliche Grüße,
      egbert

      Löschen
  2. ich habe gerade einen ausflug in campo criptana gemacht... alles mühlen für die müllerin... bis bald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mein Gott, bei so vielen Mühlen wäre Don Quichotte noch wahnsinniger geworden. Die Gegend ist traumhaft schön und die Motive springen fast von allein in die Kamera, nicht wahr. Wer muss in Campo Criptana wen finden, die Müller ihre Müllerinnen oder umgekehrt? Hab weiterhin ein gute Zeit.

      egbert

      Löschen
  3. Im Bergischen würden das die "Hämmer" sein, wenn sie am Bach liegen.
    LG aus dem gemahlenen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht umsonst singt man, es hämmert die Mühle am rauschenden Bach, oder klapperte die Mühle am rauschenden Bach?

      Löschen
  4. Müller(in) und Bäcker(in) gehören doch zusammen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ohne berlinerischen Unterton wiederhole ich:
      ".....und das ist auch gut so."

      egbert

      Löschen